Loader
September 2020 - Coaching Inspiration 4 - Sarananda
16331
post-template-default,single,single-post,postid-16331,single-format-standard,bridge-core-2.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-20.8,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

September 2020

 

Coaching Inspiration 4

 

Namasté!

 

Wenn wir davon ausgehen, dass manche Dinge in unserem Leben im Rahmen unseres Einflussbereichs liegen und andere sich wiederum außerhalb dieses Bereichs befinden, dann besteht die Kunst des Loslassens darin, das eine vom anderen unterscheiden zu können, diese Grenzlinie immer wieder aufs Neue neu auszuloten und entsprechend zu handeln.

Nehmen wir beispielsweise den Surfer: er hat die Kontrolle über sein Surfbrett, seine Körperspannung und seine Surftechnik. Die Welle kann er jedoch nicht kontrollieren. Sie ist unberechenbar in ihrer Größe, Intensität oder dem Zeitpunkt ihrer Erscheinung.

Wenn das Leben uns eine Welle schickt, dann haben wir wie der Surfer, die Kontrolle über einige Parameter. Diese Parameter können beispielsweise, wie das Surfbrett, für den gegenwärtigen Moment im hier und jetzt stehen, die Körperspannung unsere Gedanken symbolisieren, und die Surftechnik die Art & Weise wie wir auf die Welle reagieren wollen.

Die Welle könnte zum Beispiel für Lebensereignisse und Schicksalsschläge stehen, oder für unsere Mitmenschen und ihre Meinungen, Entscheidungen und Handlungen.

Unabhängig davon, wie überwältigend sich eine Welle auch anfühlen mag, unsere persönliche Einstellung zu dieser Welle können wir jederzeit beeinflussen.

Abschließend habe ich heute ein Zitat von „Talmud“ über die Macht der Gedanken für dich:

„Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.

Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.

Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.

Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.“

Wie der Surfer seine Surftechnik erlernen muss, so können auch wir uns darin üben, fördernde und unterstützende Gedanken zu denken.

Wie uns das gelingen kann, das schauen wir uns im nächsten Monat genauer an 😉

In diesem Sinne:
Es ist schön, dass es dich gibt! <3

News aus Sarananda’s Welt…

Wir haben das erste Fundingziel unserer Crowdfunding Kampagne für „Oh happy Notes“ erreicht!

Danke, Danke, DANKE von Herzen für eure tatkräftige Unterstützung!

Ihr könnt „Oh happy Notes“ noch bis zum 30.09.20 zum Early Bird Preis unter folgendem Link bestellen: https://www.startnext.com/ohhappynotes

„Oh happy Notes“ ist Notizbuch, Terminplaner, Sachbuch & Coach zugleich, und lässt sich individuell auf deine Bedürfnisse zusammenstellen 🙂

Herz auf, Licht an!
Deine Sarananda

Keine Kommentare

Kommentar schreiben